Samstag, 3. Oktober 2015

Die Herbstsonne genießen

Hallo ihr Lieben, 

morgens ist es kalt und nebelig und dann kommt die Sonne raus und der Herbst zeigt sich von seiner allerschönsten Seite, so kann man es doch wunderbar aushalten - was meint ihr? 

Ich muss aber auch gestehen, so schön der Herbst und auch der Winter auf der einen Seite sind, dass die Tage so kurz sind, das ist so gar nicht meins. Tanken wir also soviel Sonnenenergie wie möglich, bevor die Tage noch viel kürzer werden...


Ein kleines Kunstwerk der Natur.



Der Herbst ist der Frühling des Winters.
Henri de Toulouse-Lautrec



. . . und freuen uns auf kuschelige Abende vor dem Kamin, heiße Schokolade, Kerzenschein, ein tolles Buch, Pflaumenkuchen, Kürbissuppe, Kastanien sammeln, Drachen steigen, eine schöne Tasse Tee, einen Museumsbesuch . . . 

Ich freue mich auch sehr darauf, meine neuen Armstulpen anzuziehen, die mir eine Freundin gestrickt hat und mich in meine selbstgehäkelte Decke zu kuscheln, die zwar immer noch nicht ganz fertig ist, aber ich bin fleißig dabei :-).



Liebe Grüße für heute
Dani


1 Kommentar:

  1. Liebe Dani, ich komme direkt vorbei und sag : Danke für die lieben Worte. Deine Fotos sind übrigens auch Balsam für die Seele! Ich mag übrigens die kurzen Tage auch nicht... Es ist doch schöner an einem langen Sommerabend bei einem Gläschen Wein drausen zu sitzen. Naja da müssen wir jetzt ohne Wahl durch ;-). Dir liebe Grüße christin

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.