Donnerstag, 15. August 2013

Back to school

Ich hatte ja schon geschrieben, dass unser Sohnemann nach den Ferien in die 5. Klasse gekommen ist. Da konnte ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, für ihn eine Karte zu zaubern. Hier ist das Ergebnis:







Unserem Sohn hat die Karte super gut gefallen. Inzwischen sind die ersten Schultage gut überstanden, am schwierigsten fällt uns sicher das frühere Aufstehen, so früh am Morgen sind 30 Minuten früher aus dem Bett ja eine Menge Zeit. 

Der Schulwechsel bringt Umstellungen für alle und bedeutet wieder ein Stück mehr loslassen für mich. Fällt mir ja immer ein bisschen schwer :-) aber so ist das Leben - ein neues Kapitel beginnt und da passt doch auch der Spruch von Johann Wolfgang Goethe:


Zwei Dinge sollen Kinder 



von ihren Eltern bekommen: 



Wurzeln und Flügel.



Liebe Grüße für heute
Dani








Kommentare:

  1. Liebe Dani,
    was für ein Kartenprachtstück, da hätte ich mich auch riesig gefreut, die ist weltklasse ;o)!Ich wünsche deinem Sohnemann alles erdenklich Liebe und Gute für den Schulwechsel!Und das frühe aufstehen...tja, ne´, dafür bin ich auch eigentlich nicht gemacht ;o)!Einen tollen Tag und ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Dani!
    Ach, die Karte ist ja der Hammer (!)
    So schön!
    Es gibt so viele liebevolle Details "zu entdecken"....
    Toll!
    Liebe Grüße
    Britti

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das ist keine Karte - das ist ein Kunstwerk! Wunderschön und mit so viel Liebe.

    Mir gefällt auch was man den Kindern auf den Weg mitgeben sollte - Flügel und Wurzeln! Sehr schön.

    Ich wünsche deinem Sohn alles Gute und an das Aufstehen werdet ihr euch schon noch gewöhnen (müssen ;-)!

    Wir haben noch 3 Wochen Ferien vor uns, irgendwie nehmen die bei uns gar kein Ende.

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Dani
    Dein Karten sind grossartig!!! Alle gefallen mir sehr. Aber diese da, die ist hammermässig. Wow!
    Ich zeige nicht so viele meiner Karten, weil ich leider jemanden in meinem Umfeld habe, die mir ständig die Ideen klaut und als ihre verkauft. Das nervt.
    Dafür siehst du bei mir viel anderes :-)
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für Deinen Kommentar.