Donnerstag, 18. August 2016

Hello again

Über 6 Wochen sind seit dem letzten Post vergangen. 
Ich weiß gar nicht, ob noch jemand hier vorbeischaut? 

Die Zeit, die rennt und manchmal weiß man gar nicht wo sie bleibt und wie heißt es so schön: Im Leben 1.0 ist manchmal auch ganz schön viel los und wenig Zeit für kreatives oder Dinge die mehr Spaß machen als Haushalt & Co. 

Inzwischen liegen nun ja auch Ferien und Urlaub hinter uns und wir sind wieder mitten drin im Alltag. Manchmal denke ich, ach wie gerne wäre ich jetzt am Meer, so ein kleiner Strandspaziergang zwischendurch, das wär' doch was, oder? 
Da hilft dann nur Fotos schauen. 



Wie immer war es auf der Insel sehr erholsam, 
auch wenn das Wetter sommerlich durchwachsen war. Aber auf einer Insel laufen die Uhren irgendwie anders und man entschleunigt total. 



Aber ich will mal nicht meckern, auch zuhause im Garten haben wir es schön.
Anfang der Woche zeigte sich der Sommer von seiner schönen Seite.  



Ich liebe die Verbene. Zwei Pflanzen hatte ich gekauft und sie sehen richtig toll aus. Ob sie sich dort versamen und nächstes Jahr wieder blühen? Das wäre toll! 
Habt Ihr Erfahrung mit der Pflanze?


Das Reitgras in den Töpfen neben der Strandecke hat sich auch super entwickelt. 



Im Gemüsegarten wächst Mangold - lecker :-)


Ich freue mich riesig über meine Kabeltrommel, im letzten Post hatte ich sie euch schon gezeigt, jetzt steht eine andere Pflanze darauf. 




Unsere Gravensteiner Äpfel sind auch reif - nach und nach wird Apfelmus gekocht und eingefroren oder ein Apfelkuchen gebacken. Leider ist der Apfel nicht lagerfähig. Dieses Jahr hängt der Baum wieder gut voll. (der rote ist ein "Prinz von Eitzen")



Vor den Ferien hatte ich mir bei flebbeart ein neues Stempelset gekauft, damit werde ich die Tage ein paar Karten gestalten und euch dann hier natürlich auch zeigen. Wenn ihr mögt, schaut also gerne wieder vorbei. 

Der erwähnte Scrapbook-Workshop (detailverliebt.blogspot.de) aus dem letzten Post war übrigens toll und es ist ein richtig schönes Minialbum herausgekommen. Ich bin auf dem Workshop nicht ganz fertig geworden und habe dem Album dann zuhause noch den letzten Schliff gegeben. Hier ein kleiner Eindruck. Der Umschlag ist ganz weiches, aber auch stabiles Papier gewesen, leider weiß ich nicht mehr wie man das nennt. Kennt einer von euch das vielleicht? Die anderen Papier wurden eingenäht und so 
entstanden verschieden Seiten zum Gestalten. 






So, das war jetzt ganz schön viel und ein bisschen was von allem. 
Hoffentlich nicht zu viel? Aber jetzt seit ihr wieder up-to-date :-)




Also bis ganz bald wieder hier.
 Ich freue mich, wenn ihr wieder vorbei schaut.

Liebe Grüße

Dani















Kommentare:

  1. ... und sie werden sich aussamen die Verbenen. Du wirst sie nächstes Jahr sehen wenn Du nicht mehr damit rechnest und an Stellen an denen du nicht mit ihnen rechnest. In unserem Gartenatelier tauchten sie auf einmal in Horden in den Plattenfugen auf. Sie ließen sich aber gut extrahieren und erfreuen jetzt die Nachbarinnen :-) ... und ein Feld hat es auch auf der Erde zum Keimen gebracht. Wenn ich Glück habe werde ich sie nie wieder los.

    LG
    Aqually

    AntwortenLöschen
  2. das hört sich gut an, da bin ich mal gespannt, würde mich freuen, wenn sie auch anderswo im Garten ein Plätzchen finden würden, wo sie sich wohl fühlen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Deine Wolkenbilder - himmlisch!
    Die Verbene - wunderhübsch!
    Dein Post - sehr schön, jetzt weiß ich wieder Bescheid ;-)
    Hab einen schönen Tag ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für Deinen Kommentar.